Best of – Challenge

Liebe Leute,

wir können es kaum glauben, aber wir sind bei der letzten Challenge des Jahres angekommen! … unser Feige Sau – Blog wird EIN JAHR alt 🙂

Wir haben viel getestet und ausprobiert, manchmal aber auch geschimpft und gelitten… was weder der Jürgen noch ich jemals zugegeben hätten! Schließlich sind wir ja keine feige Sau! 😉

Könnt ihr euch noch an alles erinnern?

Los ging´s mit der Feigen-Zucker-Sau: die Geliebte im weißen Glitzerkostüm wurde aus ALLEM verbannt! Anschließend wurden vier Wochen lang mindestens 3 Liter Wasser täglich getrunken… die mit Abstand beliebteste Challenge bei euch! Wir hatte ja soooo viele „Mitbiesler“ 😀 Der Andrang war dann jedoch im März etwas zurückhaltender als es um die Feige-Vegan-Sau ging! „Ihr spinnt! Des mach ich net…“! … ja, das hat sich der Jürgen wohl auch gedacht. Die für ihn wohl härteste Herausforderung des Jahres. Dafür konnte er definitiv bei der Feigen-Trainings-Sau punkten: kein Problem für nen Sportlehrer! Was meeega viel Spaß gemacht hat, war die Feige-Film-Sau! Jeden Tag eine Sekunde auf Video festhalten und es im Nachhinein als kleinen Film anzusehen, ist für mich seitdem jeden Monat ein liebgewonnenes Ritual und ich freu mich schon tierisch auf meinen Jahresfilm nächstes Jahr im April! Sehr sportlich wurde es dann jeweils bei der Feigen-Jogging- und Hängebauch-Sau! Ja… was soll ich sagen… anstrengend halt 😉 Aber ich hab für mich erkannt, dass auch Sport zum metaphorischen Zähneputzen werden kann: man denkt einfach nicht mehr darüber nach, sondern tut es einfach! Schließlich muss man ja und wenn man wirklich will, kann der Tag noch so stressig sein und man bringt die Sporteinheit unter. Die für mich leichteste Herausforderung war die  Ölzieh-Sau… aber wirklich überzeugt war ich am Ende nicht. Geschadet hat es jedenfalls nichts und wir können bei jeder Diskussion darüber zumindest mitreden! Ein Gewinn! Mit Kopfschmerzen und permanenter Schlappheit verbinde ich die Low Carb-Sau … eine Möglichkeit sich zu ernähren, aber nicht meine! Ach ja… und kulturell wurde es mit dem Abarbeiten der Spiegel-Bestseller-Liste auch noch!

Ja, und ganz aktuell ging die Herausforderung zu Ende, jeden Tag mindestens 1 kg Obst und Gemüse zu essen. Wenn man zu jeder Mahlzeit wirklich bewusst daran denkt, dann ist es machbar… aber zu viel Rohkost schlägt durchaus gelegentlich auch mal auf den Magen und zu viel Obst auf die Waage  … vor allem, wenn man auch den fränkischen Apfelkuchen mit einrechnen darf! 😉 Deshalb stand durchaus zur Diskussion, ob wir 2015 mit einer extremen Sporteinheit, nämlich täglich mindestens 60 Minuten Training, enden lassen. Aber ihr hattet Glück: ihr dürft quasi selbst entscheiden, wie „hart“ das Feige-Sau-Jahr für euch endet!

Hier die neue Herausforderung für den Dezember: die Feige-Best of-Sau

Suche dir drei der bisherigen Feigen-Monats-Säue aus und zieh sie durch! Alle drei gleichzeitig, vier Wochen lang!

Ich persönlich entscheide mich für eine Kombi aus

  • Feige-Film-Sau
  • Feige-Wasser-Sau
  • Feige-Trainings-Sau
  • (und wenn ich´s irgendwie schaff, will ich mindestens noch ein Buch lesen. Denn ich muss selbst zugeben: mit nur zwei fertig gelesenen Büchern im Oktober war ich schon eher ne feige Sau! Das kann ich nicht auf mir sitzen lassen 😉 )

So, dann lasst das Jahr nicht feige ausklingen und macht mit!

 

Advertisements