Die Rechnung bitte…

Ich hab die Sache mal durchgerechnet:

Dinge, die ich nicht gegessen oder getrunken habe, die ich ohne die Challenge jedoch problemlos vertilgt hätte:

Eine Kiste Cola: ca 10€

Schokocrossaint jeden zweiten Tag: ca 25€

2-3 Tafeln Schokolade: ca 3€

10 Stück Kuchen: ca 15

Schokoriegel 2 Tüten: ca 5€

Nutella: ca 2€

Macht genau: 60€

Natürlich bin ich mir im Klaren darüber, dass ich anstelle des Süßkrams sicher für andere Dinge Geld ausgegeben habe, doch ich mag den Gedanken mit gesunder Lebensweise auch noch Geld zu sparen.

Auf der Waage wird unser kleines Experiment auch deutlich sichtbar. Ganze 3 Kilogramm weniger darf ich verbuchen. Das liegt bestimmt nicht nur an den paar Kalorien, die ich eingespart habe, sondern wohl eher daran, dass mein Insulinspiegel nicht ständig Achterbahn gefahren ist und ich somit weniger Heißhungerattaken hatte.

Und das Allerbeste…

NIEMAND NENNT MICH EINE FEIGE SAU!

Geht’s euch genauso? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Bleibt ihr weiter dran, oder fühlt ihr euch mit Süßkram einfach wohler? Erzählt es mir! Ich bin gespannt…

Gruß, Jürgen.

Meine Herzallerliebste…

„Meine Herzallerliebste, ich bin tausende von Meilen gegangen, ich habe Flüsse überquert, Berge versetzt. Ich habe gelitten und ich habe Qualen über mich ergehen lassen. Ich bin der Versuchung widerstanden und ich bin der Sonne gefolgt, um Dir gegenüber stehen zu können und Dir zu sagen: Ich liebe Dich.“

Aus dem Film Im Juli.

Also gut, ich geb’s zu, die letzte Woche war wirklich hart! Überall diese köstlichen Leckerein und vor allem eine Sache hat mir besonders gefehlt… 

COLA

Das oben genannte Zitat stammt aus dem Film „Im Juli“, ein wirklich sehr gelungener, wie ich zugeben muss, doch irgendwie musste ich den ganzen Streifen über nur an diese eine Sache denken! COLA

Ich hatte sogar ne konkrete Vorstellung wie diese besagte Brühe aussehen soll:

Kleine Flsche, 0,2l, winzige eiskalte Wassertröpfchen die sich an der Außenseite sammeln…

Verrückt oder? Was fehlt euch am meist? Wer ist eure „Herzallerliebste“ Süßigkeit? Und werdet ihr diese am 01. Februar genüsslich verschlingen oder lieber weiterhin auf sie verzichten? Verratet es mir! Ich bin gespannt.

Gruß, Jürgen.

Bad days…

Oh man… also viel schlimmer als die physische Abhängigkeit nach Zucker ist die psychische! Gestern war kein guter Tag und da hätte ein bisschen Schokolade bestimmt Wunder gewirkt!

…die Frage ist nur für wie lange?!

Wie ist das bei euch? Seid ihr Frust-Süßigkeiten-Fresser? Oder gelüstets euch eher in anderen emotionalen Zuständen nach süßer Unterstützung?

Verratet es mir! Wo ist eure Schoko-Achillisferse?

Zucker im Kaffee oder Kaffee im Zucker ?!

Wir sind schon bei Tag 11 unserer Zucker – Challenge angelangt und auch dieses Mal versprach das Wochenende durch eine Einladung zum Essen – mit garantiert unglaublich leckerem Dessert – eine Herausforderung zu werden! Kompliment an die Köchin: die „Bayerische Creme“ sah wirklich ganz hervorragend aus und hat auch garantiert so geschmeckt … aber ich war standhaft und habe mich nur an den Kaffee gehalten! 🙂

Etwas ungläubig habe ich allerdings meinen Tischnachbar beobachtet, der sich vier gehäufte Teelöffel Zucker in seinen Espresso löffelte?! Puh… ich glaube, in meinem momentanen Zustand hätte es mich nach dem Genuss des selbigen augenblicklich vom Stuhl gefeuert! Aber auch ohne vollkommenem Zuckerentzug stünde ich vermutlich vor einem Zuckerschock … das arme Espressotässchen war kurz vor dem Überlaufen 😀

Wie sieht´s bei euch im Normalfall aus? Wie viel Zucker, Süßstoff, etc. kommt normalerweise in euren Kaffee?

(ZUCKER-)geSCHOCKte Grüße,

martina

Geburtstagszucker

Ist euch schon ein mal aufgefallen wie viele Süßigkeiten ständig am Arbeitsplatz rumstehen? Ständig hat jemand Geburtstag oder sonst irgend welche niederen Beweggründe und bringt tonnenweise Schokolade und andere Kalorienbomben mit! Auch auf die Gefahr hin, dass mich hinterher wahrscheinlich alle Kollegen hassen werden, an meinem Geburtstag gibts dieses Jahr nen leckeren Obstkorb…

Viele süße Grüße,

Jürgen.

IMG_0431

image

Snacking – SOS

Tag 6 der „Feige Zucker Sau“ – Challenge läuft und ich bin immer noch „zuckerfrei“… und das, ehrlich gesagt, ziemlich problemlos bisher!

Allerdings stell ich was sehr interessantes fest: Snack – Tomaten als Alternative, genauso wie Nüsse oder Karotten-Sticks funktionieren durchaus… allerdings brauch ich so unendlich viel davon!!! Deshalb hab ich gestern – in Erwartung des heutigen Feiertags und dem Wissen, dass dann die Geschäfte zu sind – einen Panikkauf im Bioladen meines Vertrauens getätigt. Nicht, dass mir die Alternativen ausgehen und ich doch noch in Versuchung komm, das Süßigkeitenfach kurz zu checken…

Zitat des Verkäufers an der Kasse: „Ahhh… das ist doch schön, wenn man die Familie an Feiertagen bekochen kann!“ … äh… ja… ich hab das dann einfach mal so stehen lassen!

Kennt ihr eine bessere Snack – Alternative, die irgendwie den Blutzuckerspiegel schneller befriedigt als Gemüse, aber zuckerfrei ist? Auch wenn Obst in dieser Challenge erlaubt ist, will ich jetzt nicht anfangen Fructose als Drogenersatz zu verwenden! Ideen? … freu mich über Kommentare zu meinem „Problem“ oder auch die Unterstützung unserer neuen Kategorie: die „Feige REZEPTE Sau“!

Haut rein! … also in die Tasten 😉

martina

Let`s snack… Tomaten ?!?

Wie das immer so ist mit den freien Tagen… sie sind viel zu schnell vorbei! Da übermorgen der Ernst des Lebens nicht nur für die Kidz wieder beginnt, werde ich mich für die nächsten Stunden in mein Büro einschließen, das Telefon ausstecken, den Rollo runterlassen (weil fieserweise heute auch noch die Sonne endlich mal wieder scheint!!!) und versuchen, möglichst effizient den liegengebliebenen Stapel auf meinem Schreibtisch zu minimieren!

Problem ist nur, dass ich ein absoluter „während des Korrigierens – Snacker“ bin… am liebsten diese Rosinen mit dem Schokomantel! mhmmm…

Tja… schauen wir doch mal, ob der Ersatz da wohl mithalten kann…  🙂 Jedenfalls wurden sie mir als „Snack“ – Tomaten angepriesen und die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt!

IMG_0411

Drückt mir die Daumen!