Zucker im Kaffee oder Kaffee im Zucker ?!

Wir sind schon bei Tag 11 unserer Zucker – Challenge angelangt und auch dieses Mal versprach das Wochenende durch eine Einladung zum Essen – mit garantiert unglaublich leckerem Dessert – eine Herausforderung zu werden! Kompliment an die Köchin: die „Bayerische Creme“ sah wirklich ganz hervorragend aus und hat auch garantiert so geschmeckt … aber ich war standhaft und habe mich nur an den Kaffee gehalten! 🙂

Etwas ungläubig habe ich allerdings meinen Tischnachbar beobachtet, der sich vier gehäufte Teelöffel Zucker in seinen Espresso löffelte?! Puh… ich glaube, in meinem momentanen Zustand hätte es mich nach dem Genuss des selbigen augenblicklich vom Stuhl gefeuert! Aber auch ohne vollkommenem Zuckerentzug stünde ich vermutlich vor einem Zuckerschock … das arme Espressotässchen war kurz vor dem Überlaufen 😀

Wie sieht´s bei euch im Normalfall aus? Wie viel Zucker, Süßstoff, etc. kommt normalerweise in euren Kaffee?

(ZUCKER-)geSCHOCKte Grüße,

martina

Werbeanzeigen

4 Gedanken zu “Zucker im Kaffee oder Kaffee im Zucker ?!

  1. Schon seit Jahren gar kein Zucker in den Kaffee. Davor jahrelang 3 Spritzer Süßstoff auf eine Jumbotasse und als ich noch….hmm, ich überlege gerade wie viele Jahre es her ist….über 12 ganz bestimmt, habe ich auf eine große Tasse Kaffee (ca. 300 ml) 1 EL Zucker genommen. Mag ich aber jetzt gar nicht mehr. 🙂

    Gefällt mir

    1. Liebe SiSanii,
      Danke für deine Rückmeldung! Ich lass ganz unabhängig von der Challenge auch schon seit zwei Jahren den Zucker im Kaffee weg und kann ihn mittlerweile auch gar nicht mehr trinken, wenn welcher drin ist… viel zu süß! Das ist insofern echt interessant, weil ich früher meinen kaffee immer „super süß und blond“ wollte 😉 der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier!

      Gefällt 1 Person

  2. Kaffee mittlerweile am liebsten schwarz wie die Nacht! Wie du schon sagtest Martina, der Mensch ist eben ein Gewohnheitstier! Kaffee ist im übrigen garnicht so schlecht wie sein Ruf. Drei Tassen täglich sollen sogar eine gesundheitsfördernde Wirkung haben! Dann aber bitte ohne Zucker…

    Gefällt 1 Person

Schreib uns Du feige Sau

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s