Wie geschmiert…

… lief der Juni!

„Das Ölziehen ist der Thermomix der Gesundheit!“ (Zitat Jürgen 😉 )

Viel wurde uns via Internet und Zeitschriften sowie überzeugten Ölziehern versprochen und eines stimmt auf alle Fälle:

so ekelhaft wie vermutet ist das morgendliche Spülen des Mundraums mit Speiseöl tatsächlich nicht. Es ist sogar überraschend angenehm und auch in den frühesten Morgenstunden kein Problem. Nach einigen Tagen wurde es auch tatsächlich zu einem Morgenritus, der im Autopilot mit noch schlafendem linken Auge, ohne groß nachzudenken, ablief! Auch ist auch so gut wie überall irgendwo Öl zu finden, auch wenn man nicht zu Hause genächtigt hat.

Hervorragend: minimaler Arbeitsaufwand mit maximalem Gewinn …. *AUSRUFEZEICHEN!* …oder vielleicht doch eher *FRAGEZEICHEN?*

Ist das Ölziehen jetzt tatsächlich der Thermomix der Gesundheit? Kann alles, außer Staubsaugen? 😀

Tja. Das ist jetzt die alles entscheidende Frage. Was ich definitiv sagen kann: ich hatte im Juni weder Kopfweh, Magenprobleme, Mundgeruch (vorausgesetzt die Menschen um mich rum waren nicht zu höflich) oder sonstige Erkrankungen! Allerdings ist es nicht so, dass ich vorher großartig Probleme mit genannten körperlichen Befindlichkeiten hatte. Also bleibt es wohl eine Frage der Einstellung, dies als „Plus“ für das Ölziehen zu rechnen oder einfach als Zufall.

Was ich mir zumindest einbilde ist, dass meine Zähne tatsächlich etwas weißer geworden sind und auch ein wirklich übler Biss auf das Backenfleisch sehr zügig verheilt ist. Außerdem fühlt es sich echt gut an – also sobald der Schmerz vom kräftigen Druck nachlässt – wenn man morgens eine frisch gereinigte Zunge hat 😉 Die Gerätschaft dazu sieht zwar alles andere als „sexy“ aus und auch die Ausführung ist eher unästhetisch. Aber egal… Hauptsache es hilft!

Mein Fazit für diesen Monat: kein Problem, aber für mich kein zwingendes Weiterführen notwendig! …aber als Notfallprogramm bei übermäßigem Kaffeekonsum und daraus folgend gelber werdender Zähne unbedingt zu merken 🙂 Was will man mehr!?

Freu mich auf den Juli, lieber Jürgen!

Eure Martina

Advertisements

Runnershigh durch Ölziehen

Ich weiß, dass ist ne ganz schön gewagte These, doch am Wochenende ist mir genau das passiert! Wie jeden Morgen absolvierte ich meinen neu gewonnen Ölziehritus und machte mich auf den Weg zu meiner Laufstrecke. Die erste Runde lief so gut, dass ich eine weitere dran machte und noch eine und noch eine usw usw… Am Ende Standen 21km auf meiner Runtastic-App und in meinem Gesicht glänzte ein zufriedenes Lächeln! RUNNERSHIGH!
Probiert es aus! Es funktioniert! 😉

Lückenfüller!

Ihr wisst nicht, was ihr in den 15-20Minuten während des morgendlichen Ölziehens (siehe Feige-Ölzieh-Sau) machen sollt?

Dann macht mit uns mit:
3×30 Crunshes
3×20 Squats
2×15 Liegestütz

Sport vor dem Frühstück macht dem Fettstoffwechsel eh am meisten Spaß 😉

Ölziehen

„Ich wette, dass du es nicht konsequent schaffst, einen Monat lang täglich Öl zu ziehen!“

Was ist Ölziehen?

… eine ayurvedische Kur, die eine entgiftende Wirkung auf den Körper haben soll! Durch das Ziehen von Speiseöl durch den Mundraum sollen Bakterien und Giftstoffe gebunden und aus dem Körper ausgeschieden werden.

Schon öfter habe ich davon gehört und gelesen und bin sehr skeptisch, ob dieses einfache – jedoch etwas zeitaufwendige – morgendliche Ritual tatsächlich das halten kann, was es verspricht! Die Versprechen sind nämlich groß:

  • Weißere Zähne
  • Gesundes Zahnfleisch
  • Weniger Mundgeruch
  • Erhöhte Energie
  • Weniger Migräne-Kopfschmerzen
  • Freie Nebenhöhlen
  • Verminderte Allergien
  • Geregelte Menstruationszyklen
  • Besseres Schlafen
  • Klare Haut
  • Verbesserte Verdauung

Auf der Homepage des Zentrums für Gesundheit ist die Liste noch länger und detaillierter!

 

Dass es tatsächlich keine leeren Versprechungen sind, sollen auch Studien beweisen, die ihr bei Interesse gern selbst nachlesen könnt:

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/oelziehen.html#ixzz3b50xOKHa

Die Ergebnisse sollen bereits nach einer Woche feststellbar sein.

Außerdem werden die Zähne dadurch angeblich weißer… auch ein schöner Nebeneffekt 🙂

Unglaublich, oder?

Und genau deshalb ein Grund für uns es einfach mal im Selbsttest zu versuchen. Schaden kann es auf keinen Fall und ich finde, man darf auch wirklich keine feige Sau sein, wenn man Folgendes tagtäglich tun soll 😉 iiiihhhh….

Wie funktioniert Ölziehen?

http://www.fitforfun.de/beauty-wellness/gesundheit/oelziehen-gesund-und-schoen-durch-oelziehen-158601.html

Zusammengefasst:

1. Wecker 10 bis 20 Minuten früher stellen

2. Noch vor dem Essen und Zähneputzen circa 1-2 Teelöffel hochwertiges Speiseöl (Sesam, Kokos, Sonnenblume) circa eine viertel Stunde im Mundraum hin und her bewegen. Vorher am besten mit einem Zungenschaber die Zunge reinigen.

3. Ausspucken, den Mundraum mit Wasser ausspülen und Zähneputzen

 

Puh… ich bin gespannt, ob ich das durchhalte und ob sich was tut an der Zahnpasta-Werbung-Lächeln-Front

Lieber Jürgen und alle, die Bock drauf haben, den Selbstversuch mit uns zu wagen: SEI KEINE FEIGE SAU und „zieh“ mit 😉