Vorführung bitte

Na wenn das mal nicht eine schöne entspannte April-Challenge war! Auf jeden fall hat sie mächtig Spaß gemacht, auch wenn ich diesen Monat von einer Verletzung und einer fiesen Grippe heimgesucht wurde. Trotzdem wird man sich bewusst, was man mit seinem Tag angefangen hat oder ob man am Abend merkt, dass es nicht mal eine Sekunde gab, die sich zu filmen gelohnt hätte.

Hier mein Video: 

Wenn ihr euer Video auch hochladen wollt, dann müsst ihr in eurer „onesecondeveryday-app“ euren Film einfach zurechtschneiden, dann auf den Pfeil rechts oben in der Ecke klicken und somit in euren Videospeicher auf dem Handy ablegen. Von hier aus lassen sich dann die Videos auf youtube oder sonstige Portale hochladen.

Ich bin gespannt, wie euer Monat war!

Gruß, Jürgen.

PS: … und ich schließ mich einfach mal an! Und Action:

https://www.facebook.com/derfeigesaublog?fref=nf

Uuuuund Schnitt…

Wow! Fast schon Halbzeit der Feigen – Film – Sau!

Unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht, wenn etwas Spaß macht!

Da ich die letzten zwei Wochen Ferien hatte, fiel es mir überhaupt nicht schwer, jeden Tag ein Kurzfilmchen von etwas Besonderem zu drehen. Am Ende hatte ich sogar oftmals das Problem des Überangebots an tollen Sekunden, so dass das Schneiden zu einem richtigen „Zeitfresser“ mutierte 😀

Mal sehen, wie es wird, wenn jetzt der Arbeitsalltag wieder beginnt. Aber eines ist sicher: die Aufgabe lässt mich bewusst darüber nachdenken, ob ich heute schon nach folgendem Motto, das bei mir übrigens groß im Flur hängt, gelebt habe oder ob ich achtlos daran vorbei gelaufen bin:

IMG_0775_resized

Deshalb kann ich dieses Mal bereits zur Halbzeit schon sagen: LOVE IT !

Eure Martina

 

Feige-Film-Sau: Worum es geht

Nur keine Angst, so schwer wie die letzte Challenge wird unsere April-Sau definitiv nicht! Wir dachten uns, ein wenig Erholung tut uns allen gut. Deshalb gibt es diesen Monat eine Aufgabe, die wohl für jeden machbar ist. Alles was ihr tun müsst, ist jeden Tag im April einen besonderen Moment auf Video festzuhalten und zwar genau eine Sekunde lang. Am Ende werden all diese Sequenzen zu einem Film zusammengefügt und ihr habt eine hoffentlich großartige Erinnerung.
Jetzt werdet ihr sagen: „Hey, an manchen Tagen erlebe ich einfach nichts besonderes, was soll ich da aufnehmen?“ Und genau darum geht es! Macht jeden Tag im April zu einem besonderen Tag!
Für die Videos nehmt ihr einfach euer Smartphone und haltet drauf. Wer es etwas komfortabler möchte kann sich wie wir die App „1 second everyday“ herunterladen. Damit müsst ihr nur noch Videos auswählen und die App erledigt den Rest für euch! Hier erfahrt ihr wie es funktioniert.

Wie schaut’s aus? Seid ihr dabei? Oder seid ihr selbst dafür zu feige?