Die Modi des Lebens

Hätte, wäre, würde, …

Lebe deine Träume und sei wie du bist, mach was dir wichtig ist und steh zu dem, was du liebst!
Sei mutig und lebe das Leben nicht im Konjunktiv, riskier kein „Hätte ich damals nur … !“ am Ende deines Lebens!

Und umgekehrt: … akzeptiere die Dinge als ein „es ist“, die du nicht ändern kannst, sonst hindern sie dich am „es wird“!

…angesichts solch trauriger Ereignisse wie des gestrigen Flugzeugabsturzes umso dringender! Nutz die Zeit, die dir geschenkt ist!

4 Gedanken zu “Die Modi des Lebens

  1. Man sollte die Dinge nicht akzeptieren wie sie sind wenn du sie ändern möchtest. Sonst kommt die Frage am Ende: Warum hab ich es nicht geändert? Warum hab ich es akzeptiert? Versuch sie für dich zu ändern so dass DU glücklich bist damit. Denn du wirst dich immer wenn du dich für etwas entscheidest gegen etwas entscheiden. Und DU wirst dich am Ende fragen: Was wäre wenn… Entscheide und handle für DICH

    Liken

      1. Man darf nicht aufgeben. Wer etwas ändern will findet Wege. Manchmal denkt man alles versucht zu haben aber hat ganz vergessen zu versuchen sich selbst zu ändern.

        Liken

      2. Dann meinen wir das selbe! Manchmal muss man den Blickwinkel ändern, wenn sich das, auf was der Blick sich richtet es nicht tut!

        Liken

Schreib uns Du feige Sau

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s